Reise suchen Reise finden

Namibia Reisen

Reisen sortieren nach:
Zurücksetzen
Namibia-Namib-Wueste-Duenen

Höhepunkte Namibia

  • Die schönste Regionen des Landes zum Kennen und lieben lernen
  • Windhoek – Namibias Hauptstadt
  • Die gigantischen Dünen von Sossusvlei
  • Koloniales Flair am Atlantik in Swakopmund
  • Die einzigartige Landschaft des Damaralandes
  • Felsgravuren von Twyfelfontein – UNESCO-Weltkulturerbe
  • Hautnahe Tierbeobachtungen im Etosha-Nationalpark
Termine: November 2017 - November 2018
12 Tage | ab 2.995 €
Aktivreise
18-1 Ihr Sonderzug African Explorer - Jakob Rastetter X

Juwel der Wüste: "Im African Explorer von Namibia nach Kapstadt"

  • Neue Termine für 2018
  • Über 3.600 km lange Bahnreise von Windhoek nach Kapstadt
  • Entspanntes Reisen im African Explorer
  • Exklusiv-Charter mit deutschsprachiger Reiseleitung für je max. 23 Gäste und mit deutschsprachigem Arzt an Bord
  • Übernachtungen in stilvollen Lodges in der Namib-Wüste und am Etosha-Park
  • Die einzigartige Tierwelt Namibias
  • Fish River Canyon und Sossusvlei
  • Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark
  • Vom Sande verweht: Geisterstadt Kolmanskop
  • Deutsche Kleinstadtromantik: Swakopmund
  • Windhoek: Moderne und deutsche Tradition
Termine: März 2018 - November 2018
16 Tage | ab 4.950 €
Zugreisen
18-1 Ihr Sonderzug African Explorer - Jakob Rastetter X

Juwel der Wüste: "Im African Explorer von Kapstadt nach Namibia"

  • Neue Termine für 2018
  • Über 3.600 km lange Bahnreise von Kapstadt nach Windhoek
  • Entspanntes Reisen im African Explorer
  • Exklusiv-Charter mit deutschsprachiger Reiseleitung für je max. 23 Gäste und mit deutschsprachigem Arzt an Bord
  • Übernachtungen in stilvollen Lodges in der Namib -Wüste und am Etosha Park
  • Die einzigartige Tierwelt Namibias
  • Kapstadt – Das schönste Ende der Welt
  • Fish River Canyon und Sossusvlei
  • Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark
  • Lüderitz: Namibias erste deutsche Siedlung
  • Vom Sande verweht: Geisterstadt Kolmanskop
  • Deutsche Kleinstadtromantik: Swakopmund
  • Windhoek: Moderne und deutsche Tradition
Termine: Februar 2018 - Oktober 2018
15 Tage | ab 4.950 €
Zugreisen
18-1 Ihr Sonderzug African Explorer - Jakob Rastetter X

Juwel der Wüste: "Im African Explorer von Südafrika nach Namibia"

  • Neue Termine für 2018
  • Über 3.600 km lange Bahnreise von Pretoria nach Windhoek
  • Entspanntes Reisen im African Explorer
  • Exklusiv-Charter mit deutschsprachiger Reiseleitung für je max. 23 Gäste und mit deutschsprachigem Arzt an Bord
  • Übernachtungen in stilvollen Lodges in der Namib -Wüste und am Etosha Park
  • Die einzigartige Tierwelt Namibias
  • Fish River Canyon und Sossusvlei
  • Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark
  • Lüderitz: Namibias erste deutsche Siedlung
  • Vom Sande verweht: Geisterstadt Kolmanskop
  • Deutsche Kleinstadtromantik: Swakopmund
  • Windhoek: Moderne und deutsche Tradition
Termine: Juli 2018
15 Tage | ab 5.150 €
Zugreisen
Namibia Giraffen

Namibia "Namibias Vielfalt"

  • Neue Reise für 2017
  • Kleingruppe mit max. 12 Personen
  • Windhoek – koloniale Wahrzeichen im Herzen Namibias
  • Kalahari Wüste – ein schier unendliches Sandmeer
  • Köcherbaumwald – eindrucksvolles florales Naturschauspiel im Süden Namibias
  • Fish River Canyon – spektakuläre Schlucht und zweitgrößter Canyon der Welt
Termine: November 2017 - Dezember 2017
20 Tage | ab 3.449 €
Kleingruppe
Namibia Felsen Köcherbaum

Namibia "Namibia aktiv"

  • Kleingruppe mit maximal 14 Personen
  • tolle Reise nah an der Natur mit aktiven Elementen
  • Campen unterm Sternenhimmel in den roten Dünen der Kalahari
  • Inmitten der gigantischen Dünen des Sossusvlei
  • Wandern in den Tsarisbergen und im Erongogebirge
  • Koloniales Flair am Atlantik in Swakopmund
Termine: Februar 2018 - Oktober 2018
17 Tage | ab 3.995 €
Aktivreise
Kleingruppe
Privatreise
Namibia Löwin

Namibia "Malerische Mammutdünen"

  • Neue Reise für 2017
  • Dünenlandschaft der Superlative: das berühmte Sossusvlei
  • Swakopmund – Oase am Atlantik mit Bootsfahrt in Walvis Bays
  • Die einzigartige Landschaft des Damaralandes
  • Die Felsgravuren von Twyfelfontein – UNESCO Weltkulturerbe
Termine: November 2017
12 Tage | ab 2.495 €
Kleingruppe
Namibia Buschmänner

Botswana - Victoria Falls "Afrika Pur"

  • Neue Termine für 2018
  • Garantierte Durchführung ab 2 Personen
  • Eine umfassende Reise durch Namibia
  • Pirschfahrt im Bwabwata-Nationalpark
  • Tierbeobachtungen zu Wasser und zu Land im Chobe-Nationalpark
  • UNESCO Weltnaturerbe Victoria Falls
Termine: November 2017 - Oktober 2018
18 Tage | ab 4.995 €
Garantierte Durchführung
Namibia Zebras

Namibia - Botswana - Victoria Falls "Abenteuer Afrika"

  • Neue Termine für 2018
  • Garantierte Durchführung ab 2 Personen
  • Einzigartige Tiererlebnisse
  • Ausgiebige Pirschfahrten im Etosha-, Bwabwata-k und im Chobe Nationalpark
  • Kanu Fahrt auf dem Chobe River
  • UNESCO-Weltnaturerbe – die atemberaubenden Victoriafälle
Termine: November 2017 - Dezember 2018
14 Tage | ab 4.195 €
Garantierte Durchführung
10336,8842,11184,9022,3598,3597,3596,3591,3590
3596,10336,3598,3597,3590,11184,8842,3591,9022
10336,3596,3590,9022,11184,8842,3597,3591,3598

Wichtige Reiseinformationen

 

Einreise

Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der über das Rückreisedatum hinaus 6 Monate gültig ist und mindestens noch 2 leere Seiten für Namibia für Sichtvermerke enthalten muss. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Ein Visum wird nicht benötigt.

 

Impfungen

Für Namibia sind keine Impfungen vorgeschrieben, außer Sie kommen aus einem Gelbfiebergebiet. Es wird jedoch eine Malaria-Prophylaxe empfohlen, besonders zur Regenzeit (Oktober bis April). Der beste Selbstschutz sind helle Kleidung und etwas Autan oder das landestypische Peaceful Sleep und Tabard. Bitte fragen Sie Ihren Arzt.

 

Gesundheit, Medizinische Versorgung
Die ärztliche Versorgung ist sehr gut. Da die europäischen Krankenscheine nicht akzeptiert werden, empfiehlt sich der Abschluss einer Krankenversicherung.
Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, sollten Sie diese vorsorglich von zu Hause mitnehmen, denn es kann nicht garantiert werden, dass Sie dieselben Medikamente ohne weiteres vor Ort erhalten.

 

Devisen/Zahlungsmittel

Die Währung in Namibia heißt Namibia-Dollar (10 N$ = ca. 0,65 EUR). Da der N$ nur bei wenigen Banken in Europa erhältlich ist, können Sie auch den südafrikanischen Rand (ZAR) kaufen, wobei Sie in Deutschland einen schlechteren Kurs zahlen als wenn Sie im Namibia wechseln. Der südafrikanische Rand wird im ganzen Land als Zahlungsmittel akzeptiert. Umgekehrt werden die Noten des N$ nur in den grenznahen Gebieten Südafrikas in den Läden angenommen. Pro Person dürfen 2.000 N$ bzw. ZAR eingeführt werden. Devisen können in unbegrenzten Mengen als Bargeld eingeführt werden. Anerkannte Kreditkarten sind: Visa-, Masters- oder Dinerscard. Die meisten Unterkünfte, Restaurants und Geschäfte akzeptieren Kreditkarten. Am besten tauschen Sie bei Ankunft am Flughafen bzw. in Banken.

 

Gepäck

Sie können ein Gepäckstück mit maximal 23 kg in der Economy-Class und 32 kg in der Business-Class mitnehmen, jedes zusätzliche Kilo wird berechnet. Außerdem können Sie ein kleines, möglichst weiches Handgepäckstück von 10 kg mit an Bord des Flugzeuges nehmen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Gepäck für eine Fernreise bzw. für eine mehrtägige Busrundreise geeignet sein muss und dass während der Rundreise die Platzkapazitäten im Bus für das Gepäck begrenzt sind.

 

Gepäckbeschädigung

Ein eventueller Schaden muss umgehend bei der Fluggesellschaft nach Empfang des Gepäckstückes reklamiert werden. Ein Kofferschaden in Verbindung mit dem Bustransport muss  umgehend bei der Reiseleitung gemeldet werden. Generell übernimmt Kiwi Tours sowie unsere örtlichen Partner keine Haftung für beschädigte Gepäckstücke. Daher empfehlen wir Ihnen eine Reisegepäckversicherung.

 

Kleidung

Tagsüber ist es heiß, nachts kann es sehr kalt werden. Deshalb empfehlen wir leichte Baumwollkleidung, einen warmen Pullover, eine Allwetterjacke, für schlechtes Wetter und kühlere Abende, Badesachen (Pools in den Hotels/Lodges), festes, knöchelumschließendes nicht zu schweres Schuhwerk.  Anorak oder leichte Windjacke. Kopfbedeckung, Regenschutz, Sonnen- und  Insektenschutzmittel und eine Taschenlampe (für evtl. Stromausfall o.a.) sind ebenfalls wichtig.

 

Klima

Durch den geringen Niederschlag herrscht in Namibia meist ein sehr trockenes Klima. Die Jahreszeiten in Namibia sind umgekehrt zu denen in Europa. Die Temperaturen schwanken im Sommer (Oktober bis April) zwischen 18°C und 35°C und im Winter (Mai bis September) zwischen 0°C und 20°C, die Nächte werden mitunter sehr kalt.  Namibia kann das ganze Jahr über bereist werden. Hochsaison ist im März und April sowie von Juli bis Oktober.

 

Sonne

Unterschätzen Sie nicht die Sonneneinstrahlung. Deshalb sollten Sie nach Möglichkeit ‑ wie die Einheimischen auch ‑ eine Kopfbedeckung tragen. Verwenden Sie Sonnenschutzmittel mit einem Schutzfaktor von 15 und darüber.

 

Lebensmittel

Obst und Gemüse können ohne jegliche Bedenken gegessen werden. Restaurants haben europäischen Standard. Es ist sehr wichtig, viel Wasser zu trinken, um Unwohlsein, Schwindelgefühl und körperliche Schäden zu vermeiden. Nehmen Sie immer einen Vorrat auf Überlandfahrten mit. Mineralwasser gibt es in fast allen Lebensmittelgeschäften, Tankstellen und Hotels zu kaufen.

 

Sicherheit

Es ist sinnvoll die gleiche Vorsicht walten zu lassen, wie in allen Metropolen der Welt. Bummeln Sie nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr alleine durch die Straßen. Generell gilt, lassen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt, deponieren Sie Ihre Wertsachen im Hotelsafe.

 

Telefonieren

Die Vorwahl nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Die internationale Vorwahl von Europa nach Namibia die 00264. Die öffentlichen Telefone sind zumeist Kartentelefone und für Ferngespräche untauglich, da man die Telefonkarten gar nicht so schnell wechseln kann, wie sie entwertet sind. Sinnvoller ist es, vom Hotel oder von einem Postamt zu telefonieren. Unter der Nummer 0020 können Sie ein R-Gespräch („Collect Call“) anmelden.

 

Trinkgelder

Mit 5 bis 10 % des Rechnungsbetrages liegen Sie nicht falsch. In Namibia ist der Reiseleiter gleichzeitig auch Busfahrer in einer Person (driver guide). Es wird mit einem angemessenen Betrag gerechnet. Als Richtlinie sind zwischen 3-4 EUR pro Tag / pro Person zu nennen.

 

Zeitverschiebung

Zwischen Deutschland und Namibia besteht meist eine Stunde Zeitunterschied. Während der deutschen Winterzeit und entsprechend der namibischen Sommerzeit ist Namibia der deutschen Zeit um eine Stunde voraus. Umgekehrt ist es zur deutschen Sommerzeit, während der Namibia eine Stunde hinten dran ist. Da Sommer- und Winterzeit in beiden Ländern nicht gleichzeitig umgestellt werden, gibt es kurze Phasen ohne Zeitunterschied. In Namibia werden die Uhren jeweils in der Nacht von Samstag auf Sonntag am ersten Wochenende im April und im September umgestellt.

 

Stromversorgung

Die Stromspannung in Namibia beträgt 220/230 Volt. Erforderliche dreipolige Adapter für Rasierapparate und Haartrockner sind nur vor Ort erhältlich. In den Hotels und in den meisten Lodges ist Haarfön im Zimmer.

 

Wie kann man Sie am besten während der Tour erreichen

Falls Sie von Deutschland aus erreicht werden müssen, so sollte dies am besten über unsere Agentur vor Ort geschehen, die genau weiß, wo die Gruppe sich gerade befindet. (Siehe Listen mit wichtigen Adressen) Bedenken Sie bitte: Luftpost kann bis zu 10 Tagen unterwegs sein.