Reise suchen Reise finden

Tansania Reisen

Reisen sortieren nach:
Zurücksetzen
Tansania Löwen

Tansania "Abenteuer Safari"

  • Ganzjährig 2018 individuelle Termine auf Anfrage buchbar
  • Ideale Privatreise mit Familie oder Freunden
  • Individuelle und exklusive Tented Camps und Lodges
  • Unter Elefanten – der faszinierende Tarangire Nationalpark
  • Serengeti Nationalpark von 3 Standpunkten – pirschen auf Grzimeks Spuren
Termine: Januar 2018 - Dezember 2018
14 Tage | ab 4.450 €
Garantierte Durchführung
Premiumreise
Privatreise
Tansania Gnus

Tansania - Sansibar "Höhepunkte Tansanias mit Sansibar"

  • Neue Termine für 2017
  • Reise als Privatreise ab 2 Personen buchbar
  • Einblick ins Leben der Massai
  • Hautnahe Tierbeobachtung im Serengeti-Nationalpark
  • Ngorongoro-Krater, die „Arche Noah“ Afrikas
  • Baden in paradiesischer Umgebung in Sansibar
Termine: November 2017 - November 2018
13 Tage | ab 3.295 €
Kleingruppe
3650,3651
3651,3650
3651,3650

WICHTIGE REISEINFORMATIONEN

 

Einreise/Ausreise

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Tansania ein Visum und einen Reisepass, der über das Rückreisedatum hinaus 6 Monate gültig ist. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Das erforderliche Visum wird bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes, dem Seehafen Sansibar oder den großen Grenzübergängen erteilt Die Gebühr hierfür beträgt derzeit 50,00 US-Dollar (in kleinen Scheinen und nicht älter als vom Jahr 2009)

 

Ausreise Sansibar

Ab 01.07.2015 wurde eine staatlich erhobene Steuer für Infrastruktur in Sansibar erhoben. Diese beträgt 1 USD pro Person und Nacht und muss direkt im gebuchten Hotel in Sansibar gezahlt werden. Bei Abflug aus Sansibar wird eine Ausreisesteuer von 2000 TZS (1 USD) pro Person erhoben, diese sind direkt am Flughafen in bar zu zahlen. Bitte berücksichtigen Sie diese Beträge in Ihrer Urlaubskasse.

 

Impfungen und Malariaprophylaxe

Seit dem 01.10.17 ist offiziell bei Einreise nach Sansibar der Nachweis einer Gelbfieber-Impfung erforderlich.

Bei Einreise direkt aus Europa auf das Festland Tansanias sind keine Impfungen vorgeschrieben.

AUSNAHME: Gelbfieberimpfung zwingend vorgeschrieben für Reisende, die aus einem Land mit Gelbfieber-ENDEMIEGEBIETEN einreisen.

Wir empfehlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), und gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR) und Influenza.

Tansania ist ganzjährig in weiten Teilen des Landes Malariagebiet und daher ist eine Malaria-Prophylaxe anzuraten. Besprechen Sie sich diesbezüglich mit Ihrem Hausarzt.

 

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Land ist technisch und apparativ problematisch. Daher empfehlen wir Ihnen dringend eine Auslandskrankenversicherung mit Reiserück-holversicherung abzuschließen. Die Mitnahme von Medikamenten für Erkältungskrankheiten und Verdauungsprobleme ist ratsam. Gefahr der Schlafkrankheit (Afrikanische Trypanosomiasis)- in der Serengeti kann es vereinzelt zu einer Infektion mit dem Erreger der Schlafkrankheit kommen, die durch große Fliegen (Tsetse) mit einem schmerzhaften Stich auch durch dünneren Stoff hindurch übertragen werden kann. Vermeidung der Fliegenstiche durch Insektenschutzmittel und entsprechende Kleidung ist hier angeraten.

 

Essen und Trinken

Eine traditionell tansanische Küche hat sich in den letzten Jahren aufgrund der vielen Fremdeinflüsse nicht entwickelt (mit Ausnahme von Sansibar). In Städten und in den Unterkünften wird sehr gute internationale Küche angeboten.

Trinkwasser

Das Leitungswasser in Tansania ist nicht trinkbar. Daher sollte auf gekauftes Wasser zurückgegriffen werden. Keine Eiswürfel in Getränke.

 

Kleidung

Leichte Baumwollkleidung und festes Schuhwerk sind empfehlenswert. Aufgrund der Höhe des Landes kann es in Tansania kühler werden als erwartet. Daher heißt es: an- und ausziehen im Zwiebelprinzip. Auch im tansanischen Sommer gehört eine warme Jacke ins Reisegepäck. Generell ist die Kleidungsordnung recht leger.

 

Klima

Tansania unterliegt insgesamt äquatorialen Klimabedingungen, die jedoch wegen der topografisch stark variierenden Landschaftsformen Gebietsweise sehr unterschiedlich sein können. An der Küste ist es heiß und feucht, in der Hochebene hingegen besonders trocken. Die Jahreszeiten sind zu denen in Europa umgekehrt. Die heißeste Zeit des Jahres ist von Oktober bis April. Regenzeiten: im November und zwischen März und Mai.

Elektrizität

Mit einem englischen Adapter (3-Loch) kann die 230 Volt Netzspannung genutzt werden.

Die meisten Lodges leihen an der Rezeption Adapter aus.

 

Sicherheit

Wie überall auf der Welt ist es sinnvoll Vorsicht walten zu lassen. Bummeln Sie nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr alleine durch die Straßen und meiden Sie einsame Strände. Generell gilt: Lassen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt und deponieren Sie Ihre Wertsachen im Hotelsafe.

 

Sonnenschutz

Unterschätzen Sie nicht die Sonneneinstrahlung. Benutzen Sie einen hochwirksamen Filterschutz und packen Sie eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille ein.

 

Trinkgeld

Für den Fahrer/Reiseleiter (driver guide) sollte man 10 USD pro Person und Safaritag rechnen. Für den Service im Restaurant kann man mit 5 – 8 USD pro Tisch planen.

 

Devisen/Zahlungsmittel

Das offizielle Zahlungsmittel ist der Tansania Schilling (1000 TZS = ca. 0,40 EUR).

Die gängige touristische Währung in Hotels und Lodges ist auch der USD. Die Mitnahme von ausreichend Bargeld (EUR/USD) wird empfohlen. Der Umtausch von Euro in Landeswährung ist in Banken und Wechselstuben größerer Orte und in den meisten Hotels möglich. In großen Städten gibt es die Möglichkeit bei der Barclays Bank tansanische Schillinge mit der BankCard am Automaten zu bekommen. Dieser Service unterliegt jedoch gelegentlichen Störungen, daher sollte man sich nicht ausschließlich darauf verlassen.

Kreditkarten werden grundsätzlich in größeren Hotels akzeptiert. Auch hier ist zu berücksichtigen, dass es bei Kreditkartenzahlungen zu technischen Störungen kommen kann. Ausreichend Bargeld dabei zu haben ist daher empfehlenswert.

 

Einkaufen

An traditionellen Ständen können in Tansania besonders einheimische Stoffe und Kunsthandwerk erstanden werden. Vorsicht: Die Ausfuhr von Antiquitäten ist untersagt, sowie von alkoholischen Getränken (auch die im Duty Free gekauft wurden!)

 

Ausreisebestimmungen

Tiertrophäen wie Felle oder Stoßzähne sowie Strandsouvenirs wie Seesterne, Korallen, größere Muscheln oder Schildkrötenpanzer sowie Erzeugnisse daraus, wie z. B. Bilderrahmen, Aschenbecher oder ähnliches, dürfen unter keinen Umständen ausgeführt werden, da sie unter das äußerst strikte Washingtoner Artenschutzabkommen fallen.

Die tansanische Regierung erhebt eine Ausfuhrsteuer für geschnitzte Souvenirs ab den 01.04.2015.

Die Höhe der Gebühr richtet sich dabei nach dem Wert des Gegenstandes. Beträgt dieser unter 300 US-Dollar, so werden 16 US-Dollar an Steuern und zusätzlich 21 US-Dollar für die Export-genehmigung berechnet. Bei Schnitzereien über 300 US-Dollar sind 70 US-Dollar Steuern plus 70 US-Dollar für den Export zu zahlen. In einigen Meldungen wird zusätzlich noch eine Gebühr von 2,50 US-Dollar pro Kilogramm erwähnt.

 

Zeitverschiebung

Die Uhren sind in Tansania unserer Zeit 2 Stunden voraus, während unserer Sommerzeit nur 1 Stunde. Sonnenaufgang ist fast das ganze Jahr über morgens um 6 Uhr und Sonnenuntergang um 18 Uhr.

Gepäck

Wichtig: Ihr Gepäck wird während der Safari in den Jeeps transportiert. Es wird deswegen dringend empfohlen, weiche und nicht zu große Gepäckstücke zu benutzen. Kabinenkoffer als Zweitkoffer sind nicht erlaubt. Diese Regelung ist unbedingt zu beachten, obwohl bei den Flügen andere Regelungen gelten (s. Flughafeninformation)

 

Gepäckbeschädigung

Ein eventueller Schaden muss umgehend bei der Fluggesellschaft nach Empfang des Gepäckstückes reklamiert werden. Ein Kofferschaden in Verbindung mit dem Bustransport muss umgehend bei der Reiseleitung gemeldet werden.

Generell übernimmt Kiwi Tours sowie unsere örtlichen Partner keine Haftung für beschädigte Gepäckstücke. Daher empfehlen wir Ihnen eine Reisegepäckversicherung.

 

Wie kann man Sie am besten während der Tour erreichen:

Falls Sie von Deutschland aus erreicht werden müssen, so sollte dies am besten über unsere Agentur vor Ort geschehen, die genau weiß, wo die Gruppe sich gerade befindet. (Siehe Listen mit wichtigen Adressen) Bedenken Sie bitte: Luftpost kann bis zu 10 Tagen unterwegs sein.

 

Fotografieren und Filmen

Flughäfen, militärische Anlagen, Polizeistationen, Nationalflagge und Regierungsgebäude dürfen nicht fotografiert werden. Ansonsten ist alles erlaubt, was den „guten Geschmack“ nicht verletzt. Für Aufnahmen von Menschen fragen Sie vor dem Fotografieren/ Filmen immer um Erlaubnis und akzeptieren Sie auch ein „Nein“.