Namibia

Südafrika - Namibia - Botswana - Victoria Falls "Afrika Explorer"

  • Truck-Rundreise ab Kapstadt bis Victoria Falls
  • Als Kleingruppenreise buchbar
  • Besuch einer Teefarm in den Cederbergen
  • Die gigantischen Dünen der Sossusvlei
  • Tierbeobachtungen hautnah im Etosha Nationalpark
  • Der atemberaubende, zweitgrößte Canyon der Welt – der Fish River Canyon
  • Mokoro Fahrt durch das Okavango Delta
  • Treffen Sie die San – eines der ältesten Naturvölker Afrikas
  • Die Viktoriafälle – UNESCO Weltnaturerbe
Aktivreisen
Kleingruppe
Länderübergreifende Reise
Naturreise
Zubucherreise
zz Gruppenreise
Dauer
20 Tage
Teilnehmer

Comfort: Mind. 4 Personen, max. 20 Personen.
Premium (Kleingruppe): Mind. 4 Persionen, max. 12 Personen.

Hinweis: Diese Reise ist auch in verkürzter Variante  von Kapstadt bis Windhoek oder Windhoek bis Victoria Falls buchbar

NamibiaBotswanaSuedafrikaSimbabwe_AfrikaExplorer_Web2020_RGB
Anfrage per E-Mail
Länderinformation
Länderinformation Namibia
Länderinformation Botswana
Länderinformation Simbabwe

Reiseverlauf

1. Tag: Kapstadt

Willkommen in Afrika!

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Kapstadt werden Sie empfangen und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Die „Mothercity“ Südafrikas eignet sich perfekt als Ausgangspunkt für Ihre Reise durch das südliche Afrika. Nutzen Sie den Tag, um Kapstadt zu erkunden und genießen Sie die einzigartige Atmosphäre dieser besonderen Stadt.

Übernachtung: 40 on Burg

2. Tag: Kapstadt - Cederberg Region

Sie verlassen Kapstadt am Morgen und machen noch einen Halt in der Table Bay, um einen letzten Blick auf den majestätischen Tafelberg zu werfen. Weiter führt Sie die Reise in die Cederberg Region, welche nicht nur spektakuläre Berge und Orangenfarmen zu bieten hat, sondern auch Heimat des weltbekannten Rooibos Tees ist. Beim gemeinsamen Abendessen in der Lodge bietet sich die Möglichkeit, Ihre Mitreisenden näher kennzulernen und Zeuge der Gastfreundlichkeit der Südafrikaner zu werden.

Übernachtung: Marcuskraal Chalet & Campsite

3. Tag: Cederberg Region - Orange River (Namibia)

Nach dem Frühstück brechen Sie auf Richtung Namibia. Auf dem Weg fahren Sie durch die landschaftlich beeindruckende Wüstenregion Namaqualand. Wenn Sie in Afrikas Frühlingsmonaten (August bis September) reisen, können Sie mit etwas Glück die atemberaubende Farbenpracht der Wüstenblumen, die diese Region bekannt gemacht haben, bestaunen. Gegen Nachmittag überqueren Sie die Grenze zu Namibia und lassen den Tag in Ihrer Unterkunft am Orange River ausklingen.

Übernachtung: Bundi Base Camp

4. Tag: Orange River (Namibia) - Fish River Canyon

Der Orange River, welcher seinen Ursprung in den Bergen Lesothos hat, ist der längste Fluss Südafrikas und bildet einen einmaligen Kontrast zu der Wüstenlanschaft, die ihn umgibt. Am Morgen können Sie optional an einer Kanu Tour auf dem Fluss teilnehmen. Anschließend brechen Sie auf zum zweitgrößten Canyon der Welt – dem Fish River Canyon. Die tiefen Schluchten des Canyons bieten Ihnen einen beeindruckenden Ausblick. Auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft halten Sie an den heißen Quellen von Ai Ais.

Übernachtung: Ai Ais Resort

5. Tag: Fish River Canyon - Keetmanshoop

Heute brechen Sie schon früh am Morgen auf an den Rand des Fish River Canyons. Der Ausblick auf den Canyon in den ersten Sonnenstrahlen des Tages ist ein einzigartiges Naturschauspiel, für welches sich das frühe Aufstehen auf jeden Fall lohnt. Anschließend unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang, bevor es weiter geht Richtung Keetmanshoop. Den Nachmittag verbringen Sie im Quiverstree Forest, wo Sie die berühmten Köcherbäume bestaunen können sowie den Giants Playground, der durch seine massiven Felsformationen Bekanntheit erlangte.

Übernachtung: Schützenhaus

6. Tag: Keetmanshoop - Namib Naukluft Park

Ein langer Reisetag steht Ihnen bevor. Sie fahren heute tiefer in die Namib Wüste bis zum Dünenfeld, das die westlichen Ausläufer der Wüste bedeckt. Auf der Fahrt erhalten Sie Einblicke in das spärlich bevölkerte Farmland Namibias. Die sich immer ändernde Landschaft, von Graslandschaften im Osten hin zu den roten Dünen im Westen, zeigt Ihnen die vielen Gesichter des Wüstenlandes. Erholen Sie sich von der Reise in Ihrer gemütlichen Lodge direkt an den Dünen gelegen.

Übernachtung: Soft Adventure Camp (Comfort) oder Solitaire Lodge (Premium)

7. Tag: Namib Naukluft Park - Sosusvlei - Namib Naukluft Park

In den frühen Morgenstunden beginnt Ihr Tag heute mit der Besteigung von Namibias höchster Düne – der Dune 45. Der traumhafte Ausblick wird die Anstrengungen der Wanderung entlohnen. Zurück in der Lodge genießen Sie erstmal ein herzhaftes Frühstück, bevor Sie zu Sossusvlei und Deadvlei aufbrechen. Genießen Sie in den Lehmbodensenken, welche von den riesigen Dünen umringt sind, das Naturschauspiel und die Ruhe der Namib Wüste. Wer möchte, kann eine der umliegenden Dünen besteigen. Entspannen Sie am Abend unter dem bezaubernden Sternenhimmel Namibias.

Übernachtung: Soft Adventure Camp (Comfort) oder Solitaire Lodge (Premium)

8. Tag: Namib Naukluft Park - Swakopmund

Heute unternehmen Sie am Morgen einen geführten Spaziergang duch die Wüste. Anschließend lassen Sie die Dünenlandschaft hinter sich und fahren weiter Richtung Westen in die Küstenstadt Swakopmund. An der Atlantikküste angekommen, machen Sie einen kurzen Halt in Walvis Bay, wo Sie hoffentlich einen Blick auf die Flamingos erhaschen können. Das Abendessen nehmen Sie heute in einem lokalen Restaurant zu sich.

Übernachtung: Stay@Swakop (Comfort) oder The Bon Hotel (Premium)

9. Tag: Swakopmund

Nutzen Sie den heutigen Tag, um das bezaubernde Städtchen Swakopmund auf eigene Faust zu erkunden. Die köstlichen Coffee Shops und Bäckerein laden ein, allerlei Leckereien zu kosten, die auch von der deutschen Küche beeinflusst wurden. Wer möchte, kann an verschiedenen optionalen Aktivitäten wie Quad Fahren oder Delphin Bootstouren teilnehmen.

Übernachtung: Stay@Swakop (Comfort) oder The Bon Hotel (Premium)

10. Tag: Swakopmund - Spitzkoppe - Brandberg

Heute geht es früh los in Richtung Spitzkoppe. Sie besuchen die massiven Granitformationen, welche Türme bilden, die bis zu 700 Meter über die Wüsenebenenen aufragen. Bei einem Spaziergang mit einem lokalen Guide haben Sie die Möglichkeit, einige Beispiele der spannenden San Felskunst zu bewundern. Anschließend setzen Sie Ihre Reise fort zum Brandberg, der höchste Berg Namibias.

Übernachtung: Brandberg White Lady Lodge

11. Tag: Brandberg - Kamanjab

Der Brandberg ist Heimat der berühmten „White Lady“, eine von mehr als 45.000 Felsmalerein in der Umgebung, deren Alter auf 2000 Jahre geschätzt wird. Sie unternehmen eine ca. einstündige Wanderung zur White Lady. Diese Region ist bereits seit über 6000 Jahren Heimat des Volkes der Khoi San. Für die Ureinwohner handelt es sich hierbei um einen wichtigen, rituellen Ort. Anschließend fahren Sie weiter in die Kamanjab Region.

Übernachtung: Toko Lodge

12. Tag: Kamanjab - Etosha Nationalpark

Heute steht eine weitere längere Fahrt zum Etosha Nationalpark auf dem Programm. Der Nationalpark bietet einzigartige Safari-Erlebnisse und besticht durch eine hohe Artenvielfalt. Auf dem letzten Stück der Fahrtstrecke zum Camp, welches im Nationalpark selbst liegt, können Sie schon die ersten Tierbeobachtungen machen.

Übernachtung: Halali Restcamp (Comfort) oder Okaukuejo (Premium)

13. Tag: Etosha Nationalpark

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Tierbeobachtungen im Etosha Nationalpark. Halten Sie die Augen gut offen, um die oft sehr gut getarnten Tiere zu entdecken. Der Etosha Nationalpark ist mit knapp 23.000 km² das zweitgrößte Naturschutzgebiet Afrikas und besonders bekannt für die große Kalksalzpfanne, die in guten Regenjahren fast vollständig mit Wasser gefüllt sein kann. Mit etwas Glück entdecken Sie 4 der berühmten Big 5 (Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant, Büffel), denn außer dem Büffel bietet der Nationalpark allen ein Zuhause.

Übernachtung: Okaukuejo

14. Tag: Etosha Nationalpark - Windhoek

Auf einer letzten Pirschfahrt bis zum Gate des Nationalparks können Sie noch einmal die Tiere beobachten, bevor Sie weiter fahren in Namibias Hauptstadt Windhoek.  Auf einem kurzem Spaziergang durch das Zentrum der im Kolonialstil errichteten Stadt besichtigen Sie einige bekannte Sehenswürdigkeiten.

Übernachtung: Heja Game Lodge (Comfort) oder Hotel Safari (Premium)

15. Tag: Windhoek - Ghanzi (Botswana)

Sie brechen heute auf Richtung Osten und überqueren die Grenze nach Botswana. Sie fahren in die Kalahari Wüste, die größte zusammenhängenden Wüste der Erde, welche einen starken Kontrast zu der bereits von Ihnen bereisten Namib Wüste bietet. Die raue Umgebung ist schon lange Heimat der San, welche auf das Leben in dieser extremen Region perfekt eingespielt sind. Am Nachmittag unternehmen Sie einen geführten Spaziergang durch eine San Dorfgemeinschaft und genießen einen Tanzabend, der Ihnen Einblick in Kultur und die alten Geschichten des Volkes gibt.

Übernachtung: Ghanzi Trail Blazers (Comfort) oder Tautona Lodge (Premium)

16. Tag: Ghanzi (Botswana) - Maun

Heute fahren Sie weiter nach Maun. Nach der Ankunft können Sie den Rest des Tages nutzen, um sich zu entspannen, oder optional an einem Rundflug über das Okavango Delta teilnehmen. Am Abend wird Sie Ihr Guide für den kommenden Tagesausflug ins Herz des Okavango Deltas vorbereiten.

Übernachtung: Sedia Riverside Hotel

17. Tag: Maun - Okavango Delta - Maun

Ein ganz besonderes Erlebnis steht heute auf dem Programm. Sie fahren durch die Lilien gesäumten Kanäle und Lagunen des Okavango Deltas mit einem Mokoro, einem traditionellen Kanu. Die Mokorofahrer werden Sie durch wunderschöne, aber sehr enge Wasserstraßen führen und auf einer der vielen Inseln unternehmen Sie eine Naturwanderung. Auf der Fahrt sichten Sie mit etwas Glück immer wieder Tiere wie Elefanten, Giraffen oder Zebras.

Übernachtung: Sedia Riverside Hotel

18. Tag: Maun - Nata

Am Morgen fahren Sie Richtung Nata. Die Reise bringt Sie in die nördlichen Ausläufe der beeindruckenden Magadikgadi Pans. Sie können optional an einer geführten Wildbeobachtungsfahrt im Nata Sanctuary teilnehmen. Das Reservat ist besonders bekannt für die Aufzucht von Wasservögeln wie Pelikane und tausende Flamingos.

Übernachtung: Nata Lodge

19. Tag: Nata - Kasane

Frühmorgens fahren Sie am Ufer des Chobe Rivers entlang nach Kasane. Den Nachmittag können Sie optional zur Erkundung des Chobe Nationalparks in einem 4×4 Safarifahrzeug nutzen. Chobe ist eines der artenreichsten Naturschutzgebiete des Landes. Erleben Sie die riesigen Elefantenherden, die das Flussufer bevölkern, hautnah. Der Park bietet auch den Big 5 ein Zuhause – mit etwas Glück entdecken Sie heute vielleicht den Teil, den Sie im Etosha Park noch nicht sichten konnten. Halten Sie auch auf der abendlichen Bootsfahrt auf dem Chobe River Ausschau nach Elefanten, die ein Bad im Fluss nehmen. Ein gemütliches Abendessen am Lagerfeuer macht das „Out of Africa“ Feeling komplett.

Übernachtung: Thebe River Lodge (Comfort) oder Chobe Safari Lodge (Premium)

20. Tag: Kasane - Victoria Falls (Simbabwe)

Mit all den Erlebnissen in der Wildnis Afrikas im Gepäck, verlassen Sie heute Kasane und fahren über die Grenze nach Simbabwe an die weltberühmten Victoria Fälle. Die spektakulären Wasserfälle sind im Volksmund auch als „Mosi-oa Tunya“, also „donnernder Rauch“ bekannt. Die meiste Zeit des Tages wird der selbstständigen Erkundung des Zambesi River, der sich in den Batoka Gorge hinabstürzt, gewidmet sein. Weiterhin bietet die geschäftige Kleinstadt Ihnen eine Vielzahl an optionalen Aktivitäten, an denen Sie teilnehmen können, besonders wenn Sie noch eine Dosis Adrenalin suchen. Wer es entspannter möchte, kann einen der unzähligen Handwerksmärkte besuchen oder sich in einem Café niederlassen.

Übernachtung: Rainbow Hotel

21. Tag: Victoria Falls

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie ihn, um eine der vielen Aktivitäten, die Victoria Falls zu bieten hat, auzuprobieren. Besonders zu empfehlen ist auch eine Bootsfahrt auf dem Sambesi zum Sonnenuntergang oder ein Helikopterrundflug über die Victoria Fälle.

Übernachtung: Rainbow Hotel

22. Tag: Victoria Falls

Heute heißt es Abschied nehmen. Pünktlich für Ihren Heimflug werden Sie zum Flughafen Victoria Falls gebracht.

Änderungen vorbehalten.

Unterwegs mit einem Nomad Truck
Fish River Canyon
On the Road with Nomad - Crossing the Border to Tansania
Namib Wüste
Namibia - Oryx
Namibia Swakopmund
Rock engraving
Leopard
Zebras Wasser
Namibia Löwe
Ausstattung eines Nomad Trucks
Chobe Nationalpark
Victoria Falls Sunrise
Victoria Falls

Termine & Preise

Termine
01.02.2021 bis 22.02.2021 4.155 €
01.12.2021 bis 22.12.2021 Comfort 4.155 €
Informationen zu Terminen & Preisen

Preise pro Person im Doppelzimmer.

Weitere Termine und Preise erhalten Sie gerne auf Anfrage. 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen
  • Englischsprachiger/Deutschsprachiger Transfer bei Ankunft und Abflug
  • Rundreise laut Reiseverlauf der Afrikareise in landesüblichen Reisebussen (Fahrzeuggröße entsprechend der Teilnehmerzahl)
  • 21 Übernachtungen in den genannten Lodges und Camps der guten Mittelklasse (oder gleichwertig)
  • 21 x Frühstück (Tag 2 – 22)
  • 19 x Mittagessen (Tag 2 –  20)
  • 19 x Abendessen (Tag 2 –  20)
  • Ausflüge und Besichtigungen wie im Reiseverlauf der Afrikareise beschrieben inkl. der anfallenden Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Deutsch- und englischsprechende Reiseleitung vor Ort Tag 2 – 20
  • 1 Reiseführergutschein pro Buchung sowie Informationsmaterial
Nicht im Reisepreis enthaltene Leistungen
  • Anreise zum Flughafen und internationale Flüge
  • Optionale Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben wie z.B. weitere Mahlzeiten, Trinkgelder, Minibar, Telefonate etc.
  • Einreisegebühren Botswana (derzeit 30 USD, bar bei Einreise ins Land zu entrichten)
  • Visumgebühren Zimbabwe (derzeit 30 USD, bar bei Einreise ins Land zu entrichten)
  • Reiseversicherungen (Informationen zu Reiseversicherungen der Afrikareise)
  • Evtl. anfallende Gebühren für Visa. Allgemeine Informationen zu Einreisebedingungen finden Sie in unseren Länderinformationen
Sonstige Preise (pro Person)
Internationale Linienflüge mit South African Airways (oder gleichwertig) in der Economy Class ab/bis Frankfurt oder München
ab 900 €
"Rail&Fly"-Bahnfahrkarte 2. Klasse von allen deutschen Bahnhöfen zum Abflughafen und zurück
auf Anfrage
Zubringerflüge ab Deutschland und Österreich
auf Anfrage
Aufpreis internationale Langstrecken Business Class
auf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag "Comfort"
680 €
Einzelzimmerzuschlag "Premium"
730 €

Unterkünfte

Hotels Grundprogramm

Kapstadt

40 on Burg
40 Burg St,
Cape Town City Centre,
Cape Town, 8000,
Südafrika
www.40onburg.co.za
info@40onburg.co.za

Cederberge

Marcuskraal Chalet & Campsite
Marcuskraal,
Citrusdal, 7340,
Südafrika
www.marcuskraal.co.za
info@marcuskraal.co.za

Orange River

Bundi Base Camp
Orange River,
Namibia
www.bundi.co.za

Fish River Canyon

Ai Ais Resort

www.aiaisresort.com

Keetmanskop

Schützenhaus
Keetmanskop,
Namibia
www.schuetzenhaus-namibia.com
schuetzenhaus@iway.na

Namib Wüste

Soft Adventure Camp (Comfort)

www.namib-naukluft-lodge.com/softadventurecamp.html
afex@afex.com.na

Namib Wüste

Solitaire Lodge (Premium)
Solitaire,
Namibia
www.solitairenamibia.com

Swakopmund

Stay@Swakop (Comfort)
173 Anton Lubowski Street,
Kramersdorf,
Swakopmund,
Namibia
www.stay-at-swakop.com
info@stay-at-swakop.com

Swakopmund

The Bon Hotel (Premium)
5371 Welwitschia,
Swakopmund,
Namibia
www.bonhotels.com/swakopmund

Damaraland

Brandberg White Lady Lodge
D2359, Uis
Namibia

Tel.: +264 64 684004
www.brandbergwllodge.com
ugab@iway.na

Kamanjab Region

Toko Lodge
Kamanjab Region,
Namibia

Etosha Nationalpark

Halali Restcamp (Comfort)
Etosha Nationalpark,
Namibia
www.etoshanationalpark.org/accommodation/halali-camp

Etosha Nationalpark

Okaukuejo (Premium)
Etosha Nationalpark,
Namibia
www.nwr.com.na/resorts/okaukuejo-resort

Etosha Nationalpark

Okaukuejo
Etosha Nationalpark,
Namibia
www.nwr.com.na/resorts/okaukuejo-resort

Windhoek

Heja Game Lodge (Comfort)
Farm Hoffnung 66,
Windhoek,
Namibia
www.hejalodge.com
info@hejalodge.com

Windhoek

Hotel Safari (Premium)
Corner of Auas and Aviation Streets P O Box 3900,
Windhoek 9000,
Namibia
www.safarihotelsnamibia.com

Ghanzi

Ghanzi Trail Blazers (Comfort)
Ghanzi,
Botswana

Ghanzi

Tautona Lodge (Premium)
Ghanzi,
Botswana
tautonalodge.com

Maun

Sedia Riverside Hotel
Sedie Ward,
Sir Seretse Khama Rd,
Maun,
Botsuana
sedia-hotel.com
info@sedia-hotel.com

Nata

Nata Lodge
PO Box 10
Nata
Botswana
Tel.: (00267) 620 0070 /2/3
Fax: (00267) 620 0071
www.natalodge.com
reservations@natalodge.com

Kasane

Thebe River Lodge (Comfort)
Presidents Avenue Plot 706,
Kasane, Botswana
theberiversafaris.com/accommodation
reservations@theberiversafaris.com

Kasane

Chobe Safari Lodge (Premium)
P.O. Box 10
Kasane
Botswana
Tel.: (00267) 625 0336
Fax: (00267) 625 0437
www.chobesafarilodge.com
reservations@chobelodge.co.bw

Victoria Falls

Rainbow Hotel
278 Park Way,
Victoria Falls,
Simbabwe

Reise buchen
Besprechen Sie Ihre Reise
mit unseren Kiwi Tours-Experten

Christina Wandinger
berät Sie gerne.

HOTLINE +49-89-74 66 25-39

Anfrage per E-Mail

Impressionen

Namibia Dune Hopper

Namibia Dune Hopper

Elefanten im Sonnenuntergang

Elefanten im Sonnenuntergang

Namibia Düne

Namibia Düne

Botswana Elefant

Botswana Elefant

Botswana - Löwen

Botswana - Löwen

Victoria Fälle

Victoria Fälle

Anfrage zur Reise: Südafrika - Namibia - Botswana - Victoria Falls "Afrika Explorer"

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Termin*:
 
22170