Reise finden

Panama Reisen

In ihrem Panamaurlaub mit KIWI TOURS entdecken Sie das kontrastreiche Land zwischen Atlantik und Pazifik. Erleben Sie einmalige Begegnungen mit den indigenen Ureinwohnern Panamas und natürlich den weltbekannten Panamakanal. Bei einer Bootsfahrt durch das „8 Weltwunder“ passieren Sie beeindruckenden Schleusen und beobachten die riesigen Frachtschiffe bei ihren Manövern. Doch das kleine Land hat noch mehr zu bieten; Panama City, die wohl modernste Hauptstadt Mittelamerikas, das satte Grün unzähliger Palmen, exotische Tier- und Pflanzenwelten im Dschungel, weißer Sand und kristallklares, türkisblaues Wasser.

Unser vielfältiges Angebot aus Kurzprogrammen und Busrundreisen ist individuell anpassbar. Panama liegt perfekt um in Ihrem Urlaub noch weitere Länder zu erkunden. Nutzen Sie doch die Chance und entdecken Sie Costa Rica und Nicaragua im Norden oder Kolumbien im Süden gleich mit. Haben Sie schon genaue Vorstellungen oder noch Fragen zu Ihrer Panama Reise? Dann kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Unsere ganz besonderen Panama-Highlights

  • Panama City

  • Nationalpark Soberanía

  • Ausflug zu den Embera-Indianern

  • Rum und Tabakfabrik

  • Affeninsel im Gatúnsee

  • Nationalpark Darién

  • Colón am karibischen Meer
  • Panama-Kanal
  • Altstadt Panama Cities „Casco viejo“

  • Portobelo- Zugfahrt

  • Festungsanlage San Lorenzo

  • Inselgruppe Bocas del Toro

  • Vulkan Barú

  • Insel Taboga

  • Die Ruinen von “Panama Viejo”

  • Camino Real

  • San Blas Inseln

  • La Amistad Nationalpark

  • Das Perlen-Archipel

  • Fort San Lorenzo

  • Die Provinz Chiriqui

Ihr Kiwi-Experte

BJÖRN FRIEDETZKY
+49-89-74 66 25-62
b.friedetzky@kiwitours.com

Reiseangebote

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Reiseangebot. Bitte teilen Sie uns dazu Ihre Interessen und Wünsche mit.

Die Insider-Tipps unseres Mittelamerika-Teams

Nationalpark Isla de Coiba

Der Coiba Nationalpark besteht insgesamt aus 38 Inseln und wird wegen seiner prächtigen Unterwasserwelt auch das Galapagos Panamas bezeichnet. Schon bei der Überfahrt zur größten Insel, der Isla Coiba, bekommen Sie einen Vorgeschmack was alles auf Sie wartet! Mit etwas Glück wird das Boot von Delfinen begleitet oder Sie sehen einen Wal. Doch die wahre Pracht sehen Sie erst bei einem Schnorchel oder Tauchstopp. Unter Wasser gibt es Bonitos, Thunfische, Barrakudas, Muränen, Langusten, Schildkröten und Fische sowie Korallen in allen möglichen Farben. Aber auch über Wasser hat die Isla Coiba einiges zu bieten. Sie beheimatet zahlreiche Tierarten und ist besonders für ihre endemischen Arten bekannt. So leben im Nationalpark 20 endemische Vogelarten, darunter den Coiba-Schwanz, der Coiba Island Agouti, der Mantelbrüllaffe, ein Opossum und ein Weißwedelhirsch. Die Insel hat aber auch eine dunkle Seite, bis 2004 beheimatete Sie ein Gefängnis, in welchem die gefährlichsten Verbrecher des Landes einsaßen.

Der Großstadt-Dschungel: Metropolitan Natural Reserve

Haben Sie schon einmal einen Dschungel mitten in der Großstadt gesehen? In Panama-Stadt haben Sie die Chance dazu! Der Metropolitan Natural Park ist das einzige tropische Naturschutzgebiet innerhalb der Stadtgrenzen in Zentralamerika und der einzige Tropenwald, der als öffentlicher Erholungspark für eine Großstadt dient. Obwohl der Park nur rund 20 Minuten vom Stadtzentrum entfernt liegt, beheimatet er über 200 Vogelarten, 45 Säugetiere, 36 Schlangenarten und 14 Amphibienarten. Zudem erstrahlen etwa 285 verschiedene Pflanzenarten, wie die bis zu 35 Meter hohen Bäume, in leuchtendem Grün. Den Park entdeckt man am besten zu Fuß auf einem der Wanderwege. Einer der beeindruckendsten Wege ist der Mono-Titi-Weg. Er führt auf den Gipfel des Cerro Cedro, von dort hat man einen sensationellen Blick auf die Skyline von Panama-Stadt.

Portobelo

Etwa 30 km östlich des Panamakanals befindet sich an der wunderschönen Karibikküste das kleine Örtchen Portobelo. Die Bucht wurde 1502 von Christopher Kolumbus entdeck und als puerto belllo, was auf Deutsch „schöner Hafen“ heißt benannt. Die Bucht entwickelte sich schnell zum bedeutendsten Warenumschlagplatz zwischen Europa und Amerika. Von hier gelangten Schätze aus dem Osten nach Panama-Stadt und Gold aus Peru wurde nach Spanien verschifft. Wegen dem regen Handel in der Gegen war Portobelo regelmäßig ein Ziel von Piraten, welche die Stadt im 16. Jahrhunderts mehrmals angriffen und den Hafen einnahmen. So entstanden mehrere Forts um die Stadt vor den Piraten zu beschützen. Heute, über 400 Jahre später, sind vom größten spanischen Kolonialhafen in Mittelamerika nur noch Ruinen übrig. 1980 wurden die Festungsruinen von Portobelo zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Länderinformationen

Bei einer Panama Reise müssen Sie mit etwa 12 Stunden Flugzeit rechnen (z.B. ab Frankfurt nach Panama City)

Amtssprache ist Spanisch. Englisch ist Verkehrssprache. Außerdem werden indianische Sprachen gesprochen.

Die beste Reisezeit für Panama ist von Mitte Dezember bis März. In Panama herrscht tropisches Klima. An den Küsten ist die Luftfeuchtigkeit höher als im Landesinneren. Ganzjährig hohe Temperaturen, in den Bergen kühler. Die Regenzeit dauert von Mai bis November. An der Pazifikküste ist die Niederschlagsmenge doppelt so hoch wie an der Karibikküste.

Ein Visum wird zur Einreise nach Panama nicht benötigt, sie müssen lediglich ein gültiges Rück- oder Weiterreiseticket vorlegen und nachweisen, dass ausreichende finanzielle Mittel für den Aufenthalt vorhanden sind (500,- USD in bar oder auf dem Kreditkartenkonto). Sollten Sie sich jedoch länger als 90 Tage im Land aufhalten, müssen Sie ein Visum bei der Botschaft beantragen. Ein Reisepass ist allgemein erforderlich, dieser muss noch mindestens 90 Tage nach der Einreise gültig sein.

Kinder benötigen für die Einreise einen maschinenlesbaren Kinderreisepass mit Lichtbild oder einen eigenen Reisepass. Reisen Eltern mit ihren Kindern, sollten sie (internationale) Geburtsurkunden aller Kinder mit sich führen. Reisen Minderjährige unter 18 Jahren alleine oder nur mit einem Elternteil, müssen sie über eine notariell beglaubigte Vollmacht des abwesenden Elternteils bzw. der abwesenden Eltern – in spanischer Sprache – verfügen.

Während der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) beträgt der Zeitunterschied zu Panama -8 Stunden. Während der Winterzeit (MEZ) beträgt die Zeitverschiebung -7 Stunden.

Die Netzspannung in Panama beträgt 110 V bei einer Frequenz von 60 Hz. Allerdings benötigen Sie für die Inbetriebnahme der deutschen Elektrogeräte einen Reiseadapter für Stecker des Typs A und B (Amerikanische Stecker).

In Panama und in anderen größeren Städten gibt es eine große Auswahl an Restaurants. Landesspezialitäten sind Ceviche (Fisch in Limonensaft, Zwiebeln und Paprikaschoten), Palacones de Plátano (gebratene Kochbananen), Sancocho (panamaischer Eintopf mit Huhn, Fleisch und Gemüse), Tamales (gewürzte Pastete in Bananenblätter gewickelt), Carimañolas und Empanadas (Pfannkuchen mit Fleisch, Huhn oder Käse gefüllt). Tischbedienung ist üblich. In Hotels, Bars und Restaurats gibt es eine große Auswahl an Wein, Spirituosen und Bier.

Der Balboa (PAB) ist offizielle Landeswährung. Der US-Dollar ist ebenfalls gesetzliches Zahlungsmittel. In einigen Geschäften werden Banknoten, die einen höheren Wert als 20 US$ haben, nicht angenommen. Deshalb sollte man Bargeld immer in kleineren Stückelungen mit sich führen.

Gängige Kreditkarten werden in Panama City und anderen großen Städten in Restaurants, in Hotels und in größeren Geschäften akzeptiert. Außerhalb von größeren Städten ist man in der Regel auf Bargeld angewiesen. Bargeld kann auch mit Kreditkarte an Geldautomaten abgehoben werden (Tageslimit: 200-500 US-Dollar). Denken Sie bitte daran, dass bei der Bargeldabhebung im Ausland Gebühren anfallen können.

Wir empfehlen Ihnen vor der Abreise sich mit einer Auslandskrankenversicherung abzusichern, falls Sie ärztliche Hilfe in Panama benötigen. Die ärztliche Versorgung und hygienischen Verhältnisse in Panama City sind gut. In den ländlichen Regionen kann es zu Engpässen kommen. Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden.

Eine verpflichtende Reiseimpfung ist nicht vorgeschrieben, wenn Sie direkt aus Deutschland einreisen. Empfohlen wird vom Auswärtigen Amt derzeit eine Reiseimpfung gegen Gelbfieber. Sprechen Sie darüber am besten mit Ihrem Hausarzt oder einem Tropenmediziner.

KIWI Pluspunkte

Alles für die Sicherheit
Absicherung des Reisepreises durch Reisesicherungsschein

Fachkompetenz
Ausgesuchte und geprüfte Unterkünfte, Reiseleitungen, Airlines und Ausflüge

Preis- / Leistung
Durch zahlreiche Kontakte können wir Ihnen ein stets gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten

Hohe Qualitätsstandards
Wir bieten nur an, was wir selbst kennen. Durch langjährige Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort gewährleisten wir einen hohen Qualitätsstandard

Individualität
Wir passen Ihren Reiseplan gerne an Ihre speziellen Wünsche an.

Kompetente Beratung
Wir beraten Sie persönlich zum bestmöglichen Reiseverlauf und beantworten gerne Ihre Fragen.

Reiseunterlagen
Sie erhalten von uns neben den Reiseunterlagen auch einen informativen Reiseführer (pro Buchung).

Reisevorschläge
Wir beraten Sie gerne, wenn Sie noch keine konkreten Vorstellungen haben und berücksichtigen Ihre konkreten Wünsche.

Impressionen

Panama - Centennial Bridge

Panama - Centennial Bridge

Panama - Boquete Trekking

Panama - Boquete Trekking

Panama - Affe

Panama - Affe

Panama - Tukan

Panama - Tukan

Panama - Vulkan

Panama - Vulkan

Panama - Embera Indianer

Panama - Embera Indianer

TOP5,
die im Koffer nicht fehlen dürfen:

Koffer

Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 30+

Mückenspray

Sonnenbrille

Fernglas

Kamera

Weitere interessante Mittelamerika-Reiseziele