Erfahrungsberichte

Liebe KIWI – Gäste,

unsere Reisen unterliegen einem ständigen Verbesserungsprozess. Einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung unserer Reisen leisten Sie. Mit Hilfe Ihrer Meinung, Anregung, Verbesserungsvorschläge und natürlich auch Kritik helfen Sie uns, unsere Reisen stetig zu verbessern. Schreiben Sie einfach an info@kiwitours.com.

12 Tage "Auf den Spuren der Inkas"

10.10.2018

Liebes KIWI Team,

auf diesem Wege möchten wir uns nochmals ganz herzlich für die Reise nach Peru bedanken. Die Zeit in Peru war grandios. Unsere Reisegruppe bestand mit uns aus 7 sehr netten Leuten und wir hatten gemeinsam immer so viel Spass. Liebe Grüße auch von der Familie Bayer aus Hamburg, die über euch gebucht hatten.

Der Flug am 09.09. mit KLM über Amsterdam war pünktlich und wir erreichten Lima am frühen Abend. Frank hat uns sicher in unser Hotel Allpa gebracht. Der Verkehr in Lima war unglaublich und ich hatte glaube ich öfters die Augen geschlossen als geöffnet!!! Nach einer erholsamen Nacht hatten wir am Nachmittag eine sehr unterhaltsame Stadtbesichtigung mit Nélida. Am nächsten morgen brachte uns Francisco mit wertvollen Tipps (kein Maisbier!!) zum Flughafen und wir traten den kurzen Flug nach Arequipa an. In Arequipa erwartete uns der Plaza de Armas mit der Kathedrale, umgeben von bis zu 6000 m hohen Vulkanen. Außerdem besuchten wir noch das Kloster Santa Catalina.

Am nächsten Morgen fuhren wir mit unserer sehr netten Reiseleiterin Giardino ins Colcatal und waren alle sehr gespannt wie wir heute den Höhenunterschied verkraften werden. Mit viel Wasser, Cocablätter und Cocatee machten wir uns von 2300 m über den Pass Mirador de Los Andes auf 4910 ins Colcatal auf 3600 m Höhe wo wir uns am Nachmittag in den Thermalquellen entspannen konnten. Wir hatten tatsächlich Glück am Tag darauf bei traumhaftem Wetter den Condor aus nächster Entfernung zu sehen.

Naturwunder Neuseelands

29.05.2018

Wir fieberten lange auf die Reise hin. Am 09.02.2018 ging es abends von Frankfurt los.
Wir verzichteten auf den stop over in Singapur und flogen nach ca.2,5 Stunden Aufenthalt weiter nach Christchurch wo wir so gegen Mittag ankamen. Wie versprochen erwartete uns am Flughafen ein Chauffeur, der uns mit einer Limousine bis zum Hotel fuhr. Nach kurzer Ortsbesichtigung in Christchurch
( allerdings im Regen ) legten wir uns um 16:00 ins Bett und schliefen bis zum nächsten Morgen, was uns sehr gut getan hat, denn im Flieger war an Schlaf nicht zu denken gewesen.
Da wir ja ein Tag vor der eigentlichen Reise da waren, nutzten wir das dann super schöne Wetter zu einem ausgiebigen Stadtbummel in Christchurch.

Abends im Hotel trafen wir dann auf die restlichen Reiseteilnehmer. Es waren13 Personen, alle in unserem Alter ( um die 60 ). Die Reiseleiterin Frau Inga Knier, ebenfalls in unserem Alter, war auf Anhieb sehr sympathisch und wie sich im Verlauf der Reise feststellen lies, ein Glücksgriff für uns alle. Inga war auch zugleich die Busfahrerin in unserem gemütlichen 18 sitzigen Bus. Sie fuhr den Bus souverän als wenn sie nichts anderes tun würde, ich bin sonst kein guter Beifahrer aber hier habe ich mich immer sicher gefühlt, es hatte den Anschein als kenne Inga jede Straße und jedes eventuelle Schlagloch.

Erkundungstour Uganda

25.05.2018

Uganda – Ruanda garantiert außergewöhnliche Begegnungen mit unseren Primaten

Diese besondere Inforeise machte selbst den erfahrensten Weltenbummler sprachlos – doch der Reihe nach…

Vor dem Erlebnis kommt die Anreise. Nach einem angenehmen Nachtflug mit Ethiopian Airlines ab Frankfurt kommt das weniger angenehme Vergnügen des mehrstündigen Transferstopps auf dem etwas „anstrengenden“ Airport von Addis Abeba. Nach einem weiteren kurzen angenehmen Flug empfängt uns leichter Regen in Entebbe…

Keine Überraschung, da diese Reise doch in der Hochsaison des Niederschlags stattfindet, aber auf das Wetterfazit verweise ich hier schon mal an das Ende dieses Reports. Der Vollständigkeit halber der Hinweis an dieser Stelle, dass alternativ auch Tagesflüge mit Brussels Airlines oder KLM zur Auswahl stehen.

In einem separaten Teil des Airports von Entebbe ist auch eine der größten UNO-Basen für Hilfsflüge in der Region beheimatet. Diese Basis erlangte als ehemaliger Passagierairport traurige Berühmtheit als Terroristen 1976 eine Air France Maschine von Tel Aviv nach Paris kaperten, in Entebbe landeten um Terrorgenossen frei zu pressen und einem israelischen Spezialkommando die Befreiung gelang – anders als 1977 in Mogadischu durch die GSG9 – OHNE, dass das Regime von Idi Amin zur Zusammenarbeit bereit war.

Hier schiebe ich einen Exkurs ein, da ich 3 Tage früher angereist bin, um ein paar weitere Möglichkeiten von Uganda zu erleben. Mit meinem engagierten und sehr aufmerksamen Guide Robert führt die Fahrt über ca. 1 h nach Kampala, der Hauptstadt Ugandas. Sorry Kampala, aber es gibt dort wirklich nur ein Highlight und das ist noch sehr belastend und berührend:
Ich erhalte eine Führung am Königspalast (der heute nur noch 1-2 Mal im Jahr vom König genutzt wird und auch ansonsten leer ist) und wundere mich nach einer Einweisung in die politische Gegenwart über den kurzen Weg durch die Gartenanlage, worin ich kein Ziel und somit keinen Sinn sehe…. bis ich vor einem großen Loch stehe, welches in einen nackten betonierten nur schwach vom Tageslicht erhellten Bunker von ca. 100 m führt. Der Guide führt mit bewegter Stimme aus, dass dieses der Folterbunker Idi Amins war, in dem hunderttausende willkürlich als Widerspenstige eingestufte Menschen gefoltert und durch Strom in Verbindung mit Wasser getötet wurden.

Neuseeland „Vulkane und Fjorde“ vom 16.02. bis 04.03.2018

30.04.2018

 

Nach einem 35 Stunden dauernden Anreise mit einer Bahnfahrt nach Frankfurt, dem Flug nach Christchurch mit Stopps in Dubai und Sydney sind wir nach einem kurzen Transfer im ersten Hotel angekommen. Beim Abendessen haben wir dann die anderen Mitreisenden kennengelernt, die mit uns die Rundreise bestreiten wollten.

Uganda – Schimpansen – Baum-Löwen – Berg-Gorillas

10.04.2018

Eigentlich hatte ich Mexiko-Guatemala geplant. Doch dann kam sie – die Einladung nach Afrika, nach Uganda, zu den Berg-Gorillas! Da konnte ich nicht „Nein“ sagen.

Reisetermin 2. Aprilwoche. Ja, das wollte ich schon lange, ich mache es!

April? Ich lese nach: Uganda hat 2 Regenzeiten, eine Kleine und eine Große. In ihr fallen über 40 % der Jahresniederschläge. Und die große Regenzeit ist im – April. Egal, ich will zu den Gorillas, auch wenn ich naß werde. Tagestemperaturen um diese Zeit bestenfalls 18°C, nachts einstellig. Also Pulli einpacken. Malariamücken? Die schlimmste Zeit ist im April, nach den Informationen lauern ganze Schwärme auf einen, sobald man im Freien nackte Haut zeigt. Also zum Arzt – Malariaprophylaxe, in die Apotheke und gleich 2 Dosen Mückenspray dazu. Ich will zu den Gorillas!

Tansania: 13 Tage "Höhepunkte Tansanias mit Sansibar"

05.04.2018

 

Liebe Frau Parker,

von unserer Reise Tansania mit Horst Synowczick zurück,  war alles gut organisiert und ein voller Erfolg und wir waren alle total begeistert. Das muss ja auch mal gesagt werden.

Viele Grüße aus Berlin und bis zum nächsten mal

Ihre Sigrid G.

Peru: 16 Tage "Inka & Rapa Nui"

30.03.2018

Hallo,

Die Reise war eine absolute Traumreise!! Herzlichen Dank für die super Organisation! Alles hat hervorragend geklappt und die lokalen Guides waren auch alle sehr zuvorkommend und gut organisiert.

Die Teilnehmerzahl (8) war perfekt; ich denke, 12 wäre für diese Reise das Maximum.

Die Hotels haben uns alle sehr, sehr gut gefallen. Auch wenn die Kategorie in Santiago nicht so hoch war, war das Personal nett und die Lage für die kurze Aufenthaltszeit für uns super, da sie nahe an vielen interessanten Stellen (dem St. Lucia, dem Kunstzentrum etc.) war.

Liebe Grüße,

Carine

 

Myanmar: 14 Tage "Goldenes Land der Mystik"

14.03.2018

Hallo Ingrid,

wir sind gestern sehr gut zurückgekommen. Die ganze Gruppe war ausnahmslos begeistert. Das Programm war hervorragend gestaltet und auch die Verspätung vom Abflugtag war dann schnell vergessen. Wir sind ja dem Wintereinbruch zum Opfer gefallen und so waren wir fast 7 Stunden im Flugzeug bevor es gestartet ist. Wir waren noch angedockt, aber wir mussten im Flugzeug warten. Ich denke es war einfach nicht absehbar wann eine Starterlaubnis möglich war. Aber bei dem Wetter waren alle froh.

Tansania: 10 Tage "Auf den Spuren der Großkatzen"

08.03.2018

Hallo Frau Parker,

Ich habe gerade auf Ihrer Webseite den Feedbackfragebogen ausgefüllt. Leider passen in die Beschreibungsbox nicht mehr als 1000 Zeichen. Daher möchte ich hier noch entsprechend ergänzen:

Bisheriger Eintrag im Formular mit Ergänzungen:

Insbesondere Kubu Kubu war unglaublich gut, sogar Getränke inklusive (was gar nicht vermerkt war). Man hätte sich etwas mehr Gelegenheit gewünscht, die Annehmlichkeiten vor Ort auszukosten, was aber auch an dem teils kühlen Wetter lag.

NEUSEELAND: INDIVIDUELLE MIETWAGENRUNDREISE

22.02.2018

Es war wunderschön!

Neuseeland hat uns sehr gut gefallen und wir werde sicherlich nochmals dieses Land besuchen.

Dass es uns so gut gefallen hat, hat auch etwas mit der der guten Planung im Vorfeld zu tun.

Die Route war perfekt zusammengestellt und die Unterkünfte waren für uns, bis auf zwei Ausnahmen, alle sehr schön. Wir wurden immer herzlich empfangen und man hat uns sehr umsorgt. Wir fühlten uns überall willkommen.

Alle Unterkünfte waren auf ihre Art schön; mit viel Liebe eingerichtet und teilweise auf Hotelniveau ausgestattet. Viele Gastgeber haben sich mit dem Frühstück nochmals übertroffen (besonders zu erwähnen ist hier das Eden Park in Auckland). 

Neuseeland: "Wanderreise"

21.02.2018

Unsere 2. Reise an das andere der Welt mit KIWI Tours und wieder alles lief perfekt! Wir wollten diesmal nicht nur die Wandereise machen, sondern hatten uns auch noch einige zusätzliche Stationen und Highlight’s Neuseelands ausgesucht. Hier war die Unterstützung unseres Reiseanbieters KIWI Tours einfach nur SUPER! All unsere Wünsche wurden in ein Zusatzpaket gesteckt, alle Touren, Führungen, Lodges etc. bereits durch KIWI Tours und Partner gebucht und es gab hier wirklich nichts zu beanstanden! Toller Mietwagen, wir haben einen KIWI gesehen (trotzt mega schlechtem Wetter), Whale Watching war erfolgreich mit einem Pottwal, Otago Halbinsel in all ihren Facetten!!  Wir können nur Danke sagen und Sie wärmstens weiterempfehlen! Wir hoffen auf weitere interessante (insbesondere Wander-) Reisen.

 

Heidi B.

Costa Rica: "Jeep Safari"

19.02.2018

Pura Vida …von Brüllaffen und Fröschen in Jeans

 

Nur zwei Wochen war es her, als wir das alte Jahr verabschiedet haben, Weihnachten lag uns noch ein wenig auf den Hüften und nun war es endlich soweit – unsere Traumreise nach Costa Rica sollte beginnen.

Wir waren bestens vorbereitet: gegen Grippe und Hepatitis A geimpft, Sonnencreme, Anti-Mücken-Spray, Taschenlampe, Badesachen und Regencape waren in klitzekleinen Koffern verstaut. Makeup, Haarspray und Schmuck durften getrost zu Hause bleiben, denn in Costa Rica ist man der Natur besonders nah, so hört und liest man.

Mit der Bahn sind wir einen Tag vor Abflug nach Frankfurt gereist und haben noch einmal im Hotel übernachtet, so konnten wir am 14.01.2018 ausgeruht und stressfrei in unser Abenteuer starten. Ein wenig aufgeregt waren wir schon… Werden riesige Spinnen und giftige Schlangen unsere Wege kreuzen? Wie viele Moskitos und Sandflöhe werden sich an unserem europäischen Blut ergötzen? Auf welche Menschen werden wir treffen? Es gibt einfach zu viele schlechte Geschichten über Süd- und Mittelamerika und die Verunsicherung steigt, wenn man einmal anfängt zu Googeln. Nun, das Schicksal hat uns diese Reise über ein Gewinnspiel beschert und nun werden wir uns selbst von den örtlichen Gegebenheiten der „Reichen Küste“ überzeugen.

Myanmar: "Goldenes Land der Mystik"

16.02.2018

Wir haben Ende Januar 2018 mit Kiwitours eine Rundreise nach Myanmar mit anschließendem Badeurlaub gemacht.

Begonnen haben wir die Rundreise mit einem Aufenthalt in Yangon im Grand Laurel Hotel, einem eher einfachen 3-Sterne-Hotel, das an einer Hauptstraße liegt und vom Restaurant in der obersten Etage eine schöne Aussicht über Yangon bietet.

Für uns stellte sich dann die Lage des Hotels als überaus günstig heraus. Auf einem Spaziergang durch die umliegenden Straßen konnten wir einen ersten Eindruck vom Alltagsleben der Menschen gewinnen. Die Sule-Pagode, St. Mary’s Cathedral und den Bogyoke-Aung-San-Market (Kunsthandwerkermarkt) haben wir auch noch besucht.

Am zweiten Tag lernten wir dann die Reiseleiterin kennen, die uns durch den morbiden kolonialen Teil von Rangun zur Sule-Pagode führte. Diesmal konnten wir die Spendenfreudigkeit der Leute bei einer Spendenzeremonie von 180 Mönchen bestaunen. Wirklich eindrucksvoll.

Gewinnerreise zum 30. Jubiläum "Akzente Australiens"

31.01.2018

 

Heute am 31.01.2018 startet meine Gewinnreise am S-Bahnhof Baldheim, dann ICE nach Frankfurt. Hat gut geklappt, haben noch 5 Stunden bis Abflug! Pünktlicher Abflug! Flug war sehr unbequem, das Bordpersonal war super nett! Pünktliche Landung in Singapur, wo wir schon vom Reiseleiter erwartet wurden. Auf der Fahrt zum Hotel haben wir schon sehr viel von Singapur gesehen, eine Wahnsinns Stadt! Der Reiseleiter hat uns sehr viel zur Stadt erzählt war ganz toll! Abends machten wir uns allein auf den Weg und haben uns die Stadt angesehen. Am nächsten Tag haben wir mit der Reiseleitung den Botanischen Garten, Little India und Chinatown angesehen. Toller Tag!!!

Tansania: 14 Tage "Abenteuer Safari"

18.12.2017

Sehr geehrter Herr Koch,

Nachdem wir wieder gesund und fröhlich aus  Tansania zurück sind, ist es mir ein grosses Anliegen Ihnen nachfolgend meine ganz persönlichen Eindrücke Zur Reise zu übermitteln,  zusätzlich zu dem von Ihnen vorgegebenen Fragebogen, den ich gesondert zusende.

Wir sind zum ersten Mal mit Ihrer Agentur gereist, die Empfehlung erhielten wir von einem Ehepaar, im Januar 2017 in Kuba, das über Sie mehrfach gebucht hat.

Sie persönlich Herr Koch , haben sich grossartig um unserer diversen Belange (z.B Chicago -Anreise  unserer Tochter und Enkel) wie auch die vielen anderen Anfragen und Anliegen gekümmert, und diese bestens gelöst.

Wir haben erstmalig eine Reise ausgearbeitet bekommen, die ganz auf unsere persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten war.

"Erst Kiwi dann Koala" vom 05.11. bis 01.12.2017

05.11.2017

Guten Tag nach München,

2 Monate nach unserer Rückkehr von der o.g. Reise sind die vielen neuen Eindrücke etwas „gesackt“, alle Fotos sortiert und der Alltagsmodus wieder aufgenommen. Mit diesem Abstand kommen wir gern Ihrer Bitte nach, Ihnen eine Rückmeldung über unsere Reise zu geben.

Wir sind zum ersten Mal mit KIWI gereist und haben Ihr Unternehmen nach Internet-Recherche ausgewählt. Ausschlaggebend für unsere Wahl war insbesondere das umfangreiche und variable Angebot bei u.E. angemessenen Preisen sowie die Erwartung, dass wir bei einem Neuseelandspezialisten für unser Reisevorhaben besonders gut aufgehoben sein würden. Dies hat sich bestätigt, auch wenn wir inzwischen gelernt haben, dass KIWI eine Vielzahl anderer Reiseziele anbietet.

13 Tage Tansania mit Sansibar

04.06.2017

Nun darf ich meine Impressionen zu unserer Tansania Gruppenreise mitteilen

 

Wichtig ist mir noch einmal ein herzliches Dankeschön für Ihre sehr gute Programmierung und Betreuung während der Angebots- und Buchungsphase auszusprechen.

Ebenso möchte ich unterstreichen, dass es eine gelungene Reise war, und es schon besonders ist, wenn die Kunden mit kleinen Geschenken am ersten Bürotag nach der Reise vor mir stehen.

Als Anregung darf ich die Bitte um Inkludierung des Dinners am ersten Abend hervorheben und dem Hotel „Sultan Sand“ auf Sansibar die Renovierung der Türen und Armaturen im Bad empfehlen.

Ich habe mich mit meinem Projekt sehr gut aufgehoben gefühlt und werde es weiterempfehlen.

In der Absicht der weiteren guten Zusammenarbeit!

Reiseagentur Niesky

Tansania Safari & Sansibar

27.05.2017

Beginnend mit der Angebotserstellung durch KIWI-Tours, die Auswahl des Reisezeitraumes und der Routenführung bis zur Nachbuchung weiterer Gäste ist den Mitarbeiterinnen von KIWI-TOURS eine überaus große Professionalität zu attestieren.

Alle Korrespondenzen fanden in einer persönlichen und doch sehr fachlich orientierten Atmosphäre statt.

Die Rechnungslegung und -erstellung war mangelfrei und erforderte keinerlei Rückfragen.

Die Leistungsträger im Zielgebiet waren alle durchweg mit sehr gut zu bewerten. Die Betreuung am Airport, die Transfers zum Hotel und die Ausstattung der Jeeps war spitzenmäßig. Die Guides waren gut ausgebildet, sprachen sehr gut Deutsch und hatten alle einen persönlichen Kontakt zu ihrer Gruppe. Die Gäste waren sehr zufrieden. Die Hotelauswahl war spitzenmäßig. Alle Sopa-Lodges sind im gehobenen 4 Sterne Bereich, eher im 5-Sterne Klassement anzusiedeln. Die Verpflegung entsprach ebenfalls diesem Niveau.

Das Suktans Sand Resort auf Sansibar ist ein gutes 4-Sterne Haus mit direkter und schöner Strandlage. Das AI-Angebot ist den Preis wert und empfiehlt sich sehr. Die Flüge mit Äthiopien Air sind sehr gut, das Material Boeing 787 Dreamliner, ist von bester Qualität und selbst Gäste mit Flugangst waren verzückt! Von diesem Standard ist Lufthansa noch weit entfernt…

Insgesamt eine perfekte Reise mit einem perfekten Veranstalter. Als Gruppenorganisator kann ich mir keinen besseren Partner vorstellen.

Hartmut Tittmann

Reisebüro Herrnhut

Südafrika - April'17

15.04.2017

Nach einer sehr gut gelungenen Reise mit überwältigenden Eindrücken sind wir wohlbehalten wieder in München gelandet. Ihre Empfehlung, die „Gardenroute mit Stil“ als Einstieg in Südafrika-Reisen zu nehmen, war genau das Richtige für uns. Das Hotel Bridgewater B&B mit Lynn ist wegen seiner sehr liebevollen Gesamtatmosphäre besonders hervorzuheben – eine sehr gute Auswahl, ein Hotel, wo man gerne wieder hinreisen möchte. Auch die anderen Hotels hatten alle ihren eigenen „Out-of-Africa“- Charme, z.B. die Rosedale Organic Farm B&B in der Nähe des Addo Nationalparks oder die Skeiding Guest Farm (Heidelberg, Western Cape), wo Neels und Anné-Lize unsere kleine Gruppe in das südafrikanische Farmerleben einführten. Sowohl die Farmtour am frühen Morgen als auch der sehr atmosphärische Braai am Abend bleiben unvergesslich.

Namibia Sondergruppe 2016

23.09.2016

Als alleinreisende Frau (50) nach Namibia – – nun ein Wagnis, aber Walter Bergmann, Reiseleiter und zum 4. (und letzten) Mal brauchte noch eine 10. Teilnehmerin:

„Ein Springbocksteak musste mal probiert haben“…. O.K. dann buche für mich

Neuseeland Reise: Vulkane und Fjorde August 2016

30.08.2016

Guten Tag Frau Speckmann,

vielen Dank für Ihre Nachricht nach der Flugzeugpanne in Singapore. Das war damals eine unangenehme Sache, da ich nicht wußte, wann ich überhaupt in NZ sein würde (ev. Totalausfall der Maschine) und wie ich dann meiner Gruppe nachkommen könnte, in einem Land, das ich bisher nicht kannte. Dann aber hatten wir Glück im Unglück und flogen mit 5 Stunden Verspätung doch noch weiter. Die Abholung in Auckland geschah problemlos, obwohl der arme Taxifahrer damit rechnete, dass ich um 1:00 ankäme, wie es ihm gesagt wurde, aber in Wirklichkeit kam ich gegen 4:00 an. Vielen Dank auch Ihrem Kollegen, der sich dann noch bei unserem Guide erkundigt hatte wegen mir. Da fühlt man sich wirklich gut umsorgt.

Azoren - Wanderreise

11.08.2016

Hallo Frau Eck,
schon wieder eine Woche zuhause – und unsere Wanderwoche klingt noch ein bisschen nach. Bitte leiten Sie das Schreiben gerne an die Agentur vor Ort weiter, denn wir hatten eine so gute Woche auf den Azoren. Mit dazu beigetragen hat ganz bestimmt auch unser Wanderführer Diogo. Schon am Flughafen war er ja mit dabei bis zum frühen Einchecken am Abreisetag, gemeinsam mit Bruno unserem Busfahrer. Er war auch die ganze Zeit mit uns dabei und ein sehr sicherer Fahrer.